Download Die deutsche Wahlsystemreform im interdisziplinären by Thomas Meißner PDF

By Thomas Meißner

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches approach Deutschlands, be aware: 2,0, Technische Universität Chemnitz (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Vergleichende Regierungslehre, Sprache: Deutsch, summary: „Die politikwissenschaftliche examine von Wahlsystemen konzentriert sich bisher vornehmlich auf deren Konsequenzen, wobei Wahlsysteme als erklärende Variablen vor allem für die Struktur von Parteiensystemen herangezogen werden.“ Mit diesem Satz kritisiert Harfst, dass Wahlsysteme in wissenschaftlichen Untersuchungen zumeist als unabhängige Variable betrachtet werden. Gleichwohl soll seine Arbeit einen Beitrag dazu leisten, Wahlsysteme ebenso als abhängige Variable wahrzunehmen. An dieses Bestreben wird angeknüpft, indem die deutsche Wahlsystemreform als abhängige Variable in einem interdisziplinären Spannungsfeld behandelt wird, da Wahlsystemreformen nicht nur Teil der politikwissenschaftlichen Debatte sind, sondern ebenso unter mathematischen, juristischen, historischen und terminologischen Gesichtspunkten diskutiert werden. Neben den theoretischen Spannungsfeldern existieren zusätzlich praktische: Da Wahlsysteme als unabhängige Variablen Auswirkungen auf das Parteiensystem haben, sind Wahlsystemreformen Gegenstand der Konsensfindungsprozesse zwischen den Koalitionspartnern sowie zwischen Regierung und competition.
Wahlsysteme, als soziale Institutionen, entstehen gängigen Theoriediskussionen zufolge als „Produkt strategisch handelnder, zweckrationaler Akteure“ oder in historisch einmaligen Kontexten als Resultat evolutionärer Prozesse . Die deutsche Wahlsystemreform bildet hierbei jedoch eine Ausnahme: Die Konstitution des neuen Wahlsystems ist zwar das Produkt strategisch handelnder, zweckrationaler Akteure, jedoch wurde der Prozess der Wahlsystemreform erst durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts eingeleitet. Deshalb ergeben sich folgende Leitfragen: Waren der Richtungswechsel des Bundesverfassungsgerichts und die damit verbundene Reform notwendig? Innerhalb welcher Spannungsfelder bewegte sich die Reformdebatte und wie ist das im Zuge der Reform entstandene Wahlsystem im Gegensatz zu seinem Vorgänger zu bewerten – als Verbesserung oder als Rückschritt?

Show description

Read or Download Die deutsche Wahlsystemreform im interdisziplinären Spannungsfeld: Kontraproduktiver Richtungswechsel des Bundesverfassungsgerichts? (German Edition) PDF

Similar perspectives on law books

Zu: "Was ist Subsidiarität? Ein sozialphilosophisches Ordnungsprinzip: Von Thomas von Aquin bis zur „Civil Society“" (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches method Deutschlands, be aware: 1,7, Universität Leipzig (Lehrstuhl für Politische Systeme), Veranstaltung: Politischer Katholizismus und Sozialstaat, 2 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: „Das Subsidiaritätsprinzip ist ein gesellschaftspolitisches Prinzip, nach dem übergeordnete gesellschaftliche Einheiten (bes.

Auf der Suche nach einer allgemeinen Theorie zu extremistischem Wahlverhalten: Ein Vergleich der theoretischen Ansätze von Kitschelt und Scheuch/Klingemann (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches approach Deutschlands, be aware: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Grundseminar: Politisches procedure der BRD, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: 1.

Women Legislators in Central America: Politics, Democracy, and Policy

Through the years among 1980 and 1999, in the course of struggle and fiscal challenge, a checklist variety of ladies have been elected to nationwide legislatures in relevant American republics. Can quantitative raises within the presence of elected ladies in imperative the United States produce qualitative political alterations? during this distinctive learn, Michelle A.

A Storm of Witchcraft: The Salem Trials and the American Experience (Pivotal Moments in American History)

Starting in January 1692, Salem Village in colonial Massachusetts witnessed the biggest and so much deadly outbreak of witchcraft in early the USA. Villagers--mainly younger women--suffered from unseen torments that prompted them to writhe, shriek, and contort their our bodies, complaining of pins caught into their flesh and of being haunted by means of specters.

Extra resources for Die deutsche Wahlsystemreform im interdisziplinären Spannungsfeld: Kontraproduktiver Richtungswechsel des Bundesverfassungsgerichts? (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 25 votes